Sep. 30.

Bahnstrecke Besançon-Viotte–Vesoul


Die Bahnstrecke Besançon-Viotte–Vesoul ist eine französische Eisenbahnstrecke in der Franche-Comté, die am 22. Juli 1872 eröffnet wurde. Diese Strecke war ursprünglich zweigleisig. Der Abschnitt von Besançon nach Les Auxons dient als Zubringer zur LGV Rhin-Rhône und wird von TGV und TER genutzt. Von Devecey nach Vesoul ist die Bahnstrecke stillgelegt

Chile Home JARA 18 Jerseys

Chile Home JARA 18 Jerseys

BUY NOW

$266.58
$31.99

.

Die „Déclaration d’utilité publique“ wurde am 1. Februar 1862 erteilt. Die Inbetriebnahme der Strecke fand am 22. Juli 1872 statt

Real Madrid Club de Fútbol Home BENZEMA 9 Jerseys

Real Madrid Club de Fútbol Home BENZEMA 9 Jerseys

BUY NOW

$266.58
$31.99

. Ein Versuch mit De Dietrich Schienenbussen fand im Jahr 1935 statt. Der Personenverkehr wurde auf der ganzen Strecke, wie auch der Güterverkehr auf dem Abschnitt von Loulans-les-Forges nach Rigney, am 11. Mai 1959, eingestellt. Am 3. November 1969 wurde auf dem Abschnitt Devecey–Rigney der Güterverkehr eingestellt. Die Stilllegung des Streckenabschnittes Devecey–Loulans erfolgte 14. Januar 1972. Bis zum 16. Dezember 1973 befuhren Güterzüge den Abschnitt Montbozon–Vesoul. Von da an war bis zum 31. Mai 1987 nur noch der verbliebene Teil Loulans–Montbozon für den Güterverkehr in Betrieb, dieser wurde von der Bahnstrecke Montbozon–Lure aus bedient

Real Madrid Club de Fútbol Home JAMES 10 Jerseys

Real Madrid Club de Fútbol Home JAMES 10 Jerseys

BUY NOW

$266.58
$31.99

. Am 8. Februar 1976 wurde der Abschnitt Montbozon–Vesoul stillgelegt, am 11. Januar 2002 der Abschnitt von Loulans nach Montbozon. Der Abschnitt Montbozon–Vesoul wird heute als Radweg genutzt. Von Devecey nach Moncey befindet sich ein Wanderweg.

Der Abschnitt Besançon–Devecey ist seit Dezember 2011 wieder in Betrieb und verbindet Besançon-Viotte mit dem Bahnhof Besançon Franche-Comté TGV. Dieser Abschnitt wurde komplett erneuert, unter anderem wurde er elektrifiziert, neue Gleise und neue Sicherungstechnik eingebaut, sodass täglich bis zu 5 TGVs, von und zur LGV Rhin-Rhône, die Strecke befahren können. Zusätzlich gibt es täglich 30 Pendelzüge zwischen den beiden Bahnhöfen. Die Fahrzeit beträgt 15 Minuten.

Die erneuerte Strecke wird von einem Poste à commande informatisé type PIPC 2006 von THALES gesteuert. Dieses Stellwerk steht in Verbindung mit dem Poste informatisé type SEI von der Hochgeschwindigkeitsstrecke und dem des Bahnhofs Besançon Viotte. Die Inbetriebnahme dieser Anlagen ist im August 2011 erfolgt, Züge verkehren fahrplanmäßig seit Dezember 2011.

Mit der Wiederinbetriebnahme der Strecke sollten auch drei neue Haltepunkt für den Regionalverkehr angelegt werden; einer ist seit September 2013 in Betrieb, zwei weitere sind geplant:

Eine Studie wurde durch den Bürgermeister von Vesoul in Auftrag gegeben, um zu prüfen, ob eine Reaktivierung des restlichen Streckenabschnittes möglich wäre.

Außerdem bestand die Idee, die TGVs von Lothringen ans Mittelmeer über Vesoul zur LGV Rhin-Rhône zu führen. Jedoch zeigte eine andere Studie, dass der Anschluss über Lure an die LGV viel billiger wäre als der über Vesoul. Letztendlich wurden die Planungen über Vesoul aufgegeben und konzentrieren sich auf die Anbindung über Lure.


By admin | Posted in Allgemein | Comments are closed, but you can leave a trackback: Trackback URL.

Tagged: , ,



kelme paul frank outlet new balance outlet bogner outlet le coq sportif outlet Die Highlights FASHION Berlin