Jun. 30.

Rick Upchurch


Richard Upchurch (* 20. Mai 1952 in Toledo, Ohio) ist ein ehemaliger US-amerikanischer American-Football-Spieler. Er spielte unter anderem als Wide Receiver in der National Football League (NFL) bei den Denver Broncos.

Rick Upchurch wurde in Toledo geboren, wuchs aber in Holland auf. Dort besuchte er auch die Highschool. Nach seinem Schulabschluss wechselte er über das Centerville Community College in Centerville, Iowa, an die University of Minnesota, wo er als Footballspieler und Leichtathlet aktiv war. Für die Golden Gophers spielte er als Wide Receiver, sowie als Punt- und Kick-off-Returner. Im Jahr 1974 wurde er in die zweite Auswahlmannschaft der Big Ten Conference gewählt. Sowohl 1973, als auch im Jahr 1974 wurde er von seinem College aufgrund seiner sportlichen Leistungen ausgezeichnet.
Upchurch wurde im Jahr 1975 von den Denver Broncos in der vierten Runde an 95. Stelle gedraftet. Upchurch wurde von seinem Head Coach John Ralston in der Offense der Broncos als Wide Receiver und Return Spezialist eingesetzt. Bereits in seinem ersten Spiel als Rookie machte Upchurch landesweit auf sich aufmerksam. Am ersten Spieltag lagen die Mannschaft aus Denver gegen die Kansas City Chiefs mit 10:0 zurück. Upchurch erzielte in der ersten Spielhälfte mit einem Lauf über eine Strecke von 13 Yards einen Touchdown und fing in der zweiten Hälfte einen Pass seines Quarterbacks und lief diesen über eine Strecke von 90 Yards zu seinem zweiten Touchdown in die gegnerische Endzone Rucksack MCM. Mit zwei weiteren Passfängen über insgesamt 63 Yards Raumgewinn trug er entscheidend zum 37:33 Sieg seiner Mannschaft bei. In der Saison 1977 gewann Richard Upchurch mit der Mannschaft aus Colorado die Meisterschaft in der American Football Conference (AFC). Die Broncos hatten in der regular Season zwölf von 14 Spielen gewonnen und konnten sich mit dieser Leistung für die Play-offs qualifizieren. Gegner im AFC Endspiel waren die Oakland Raiders die mit 20:17 geschlagen werden konnten. Mit diesem Sieg konnte sich Upchurch und seine Mannschaft für den Super Bowl qualifizieren. Gegner im Super Bowl XII waren die Dallas Cowboys. Upchurch konnte mit drei Kick-off-Returns einen Raumgewinn von 94 Yards erzielen. Weitere 22 Yards erzielte er mit Punt-Returns und neun Yards mit einem Pass von Quarterback Craig Morton. Das Spiel gegen die Cowboys verloren die Broncos aber dennoch mit 27:10. Rick Upchurch beendete nach der Saison 1983 seine Laufbahn in der er verschiedene Jahresbestleistungen aufgestellt hatte. Im Jahr 1976 hatte er vier Touchdowns durch Punt Return erzielen können. Im folgenden Jahr konnte er mit 51 Punt Returns einen Raumgewinn von 653 Yards erzielen.
Rick Upchurch trainierte nach seiner Laufbahn zwei High-School-Footballmannschaften. Er war der Lebensgefährte der späteren Außenministerin der Vereinigten Staaten Condoleezza Rice. Upchurch ist verheiratet und hat vier Kinder. Der an Leukämie leidende Upchurch lebt heute in Mesquite, Nevada.
Rick Upchurch spielte viermal im Pro Bowl, dem Abschlussspiel der besten Spieler einer Saison. Er wurde fünfmal zum All-Pro gewählt. Upchurch ist Mitglied im NFL 1970s All-Decade Team, im NFL 1980s All-Decade Team und in der University of Minnesota Sports Hall of Fame.
Terry Bradshaw | Ken Stabler | Roger Staubach | Earl Campbell | Franco Harris | Walter Payton | O. J. Simpson | Harold Carmichael | Drew Pearson | Lynn Swann | Paul Warfield | Dave Casper | Charlie Sanders | Dan Dierdorf | Art Shell | Rayfield Wright | Ron Yary | Joe DeLamielleure | John Hannah | Larry Little | Gene Upshaw | Jim Langer | Mike Webster | Carl Eller | L Rucksack MCM.C. Greenwood | Harvey Martin | Jack Youngblood | Joe Greene | Bob Lilly | Merlin Olsen | Alan Page | Bobby Bell | Robert Brazile | Dick Butkus | Jack Ham | Ted Hendricks | Jack Lambert | Willie Brown | Jimmy Johnson | Roger Wehrli | Louis Wright | Dick Anderson | Cliff Harris | Ken Houston | Larry Wilson | Garo Yepremian | Jim Bakken | Don Shula | Chuck Noll | Rick Upchurch | Jerrel Wilson | Billy Johnson | Ray Guy
Joe Montana | Dan Fouts | Walter Payton | Eric Dickerson | Roger Craig | John Riggins | Jerry Rice | Steve Largent | James Lofton | Dan Marino | Art Monk | Kellen Winslow | Ozzie Newsome | Anthony Muñoz | Jim Covert | Gary Zimmerman | Joe Jacoby | John Hannah | Russ Grimm | Bill Fralic | Mike Munchak | Dwight Stephenson | Mike Webster | Reggie White | Howie Long | Lee Roy Selmon | Bruce Smith | Randy White | Dan Hampton | Keith Millard | Dave Butz | Mike Singletary | Lawrence Taylor | Ted Hendricks | Jack Lambert | Andre Tippett | John Anderson | Carl Banks | Mike Haynes | Mel Blount | Frank Minnifield | Lester Hayes | Ronnie Lott | Kenny Easley | Deron Cherry | Joey Browner | Nolan Cromwell | Sean Landeta | Reggie Roby | Morten Andersen | Gary Anderson | Eddie Murray | Billy Johnson | John Taylor | Mike Nelms | Rick Upchurch | Bill Walsh | Chuck Noll


By admin | Posted in Allgemein | Comments are closed, but you can leave a trackback: Trackback URL.

Tagged:



kelme paul frank outlet new balance outlet bogner outlet le coq sportif outlet Die Highlights FASHION Berlin